Polizei Köln

POL-K: 160209-1-K Brutaler Raubüberfall auf Kiosk

Köln (ots) - Fahndung nach bewaffnetem Kioskräuber

Gestern Abend (8. Februar) hat ein bislang unbekannter Mann in Köln-Bocklemünd ein Kiosk überfallen.

Gegen 21.40 Uhr bedrohte der mit einem schwarzen Schal maskierte Räuber die Angestellte (25) durch das Verkaufsfenster des Büdchens am Görlinger Zentrum mit einer Faustfeuerwaffe. Die 25-Jährige trat einen Schritt zurück, worauf der Räuber das Bargeld aus der Kasse nahm und in Richtung der Toller Straße flüchtete.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist 18 bis 19 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank und sprach Deutsch ohne Akzent. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Lederjacke, Jeans und weißen Schuhen bekleidet. Er trug ein rotes Cappy mit weißem Logo sowie schwarze Neoprenhandschuhe.

Die Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Raub stehen könnten. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de (fr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: