Polizei Köln

POL-K: 160128-4-K/LEV Polizeipräsident verabschiedet "Super Recognizer"

POL-K: 160128-4-K/LEV Polizeipräsident verabschiedet "Super Recognizer"
Verabschiedung Scotland Yard

Köln (ots) - Nachtrag zu den Pressemitteilungen Ziffer 1 vom 2. Januar, Ziffer 1 vom 3. Januar, Ziffer 1 vom 4. Januar, Ziffer 1 vom 5. Januar, Ziffer 2 vom 6. Januar, Ziffer 2 vom 7. Januar, Ziffer 6 vom 12. Januar, Ziffer 4 vom 15. Januar, Ziffer 5 vom 22 Januar 2016 und Ziffer 7 vom 28. Januar.

Heute Nachmittag (28. Januar) verabschiedete Polizeipräsident Jürgen Mathies die beiden Spezialermittler von Scotland Yard.

"Ich bedanke mich bei den Beamten. Ihre Mithilfe war eine große Bereicherung für unsere Ermittlungen", resümiert Mathies. "Diese schnelle und unbürokratische Unterstützung ist ein Beleg für die gute internationale Zusammenarbeit der Polizeibehörden. Ich würde mich freuen wenn wir diese intensivieren und für die Polizei Köln ausbauen können."

Seit dem 18. Januar unterstützten die "Super Recognizer" die Ermittler der EG Neujahr bei der Auswertung des Videomaterials aus der Silvesternacht. Ihre Aufgabe war es Straftaten und Personen auf vorhandenen Filmsequenzen wiederzuerkennen und Tatverdächtige aufzuspüren.

In Zusammenarbeit mit den hiesigen Fahndern suchten sie nach geschädigte Frauen und verfolgten deren Wege in den Aufnahmen zurück, um Tatverdächtigen und die in den Strafanzeigen geschilderten Sachverhalte zu finden.

Auf Grund der großen Erfahrung der Londoner Polizei bot Scotland Yard zu Beginn der vergangenen Woche den Kölner Kriminalisten ihre Unterstützung an. Nach einem persönlichen Austausch in Köln blieben zwei von fünf "Recognizern" in der Domstadt und arbeiteten eng mit den deutschen Beamten zusammen. Im Zuge dessen erkannten die britischen Unterstützer, dass drei Kölner Beamte ähnliche Fähigkeiten besitzen. Um diese Begabung effektiv nutzen zu können schulten die Engländer ihre deutschen Kollegen in der notwendigen Methodik. (we)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: