POL-K: 160121-2-K Sechs Festnahmen bei Großeinsatz in Kalk und Humbold/ Gremberg

Köln (ots) - Am Mittwochabend hat die Kölner Polizei eine weitere Razzia in Lokalitäten in den Stadtteilen Kalk und Humbold/Gremberg durchgeführt. Die Kontrollaktion konzentrierte sich auf Gaststätten und ein Wettbüro im Bereich der Peter-Stühlen-Straße und der Taunusstraße.

Insgesamt überprüften die Polizeibeamten 110 Personen und 117 Mobiltelefone. 19 Personen wurden in eine Polizeiwache gebracht, um ihre Identität zweifelsfrei klären zu können. Anschließend wurden sie von dort wieder entlassen.

Sechs Personen wurden festgenommen. Vier von ihnen halten sich nach dem derzeitigen Sachstand illegal in der Bundesrepublik auf. Den beiden weiteren Festgenommenen werden Diebstahlsdelikte zur Last gelegt. Einer der Männer wurde mit einer Tasche mit neuwertigen Brillen und einem Notebook angetroffen. Der zweite Festgenommene hatte bei seiner Kontrolle ein gestohlenes Mobiltelefon dabei. Die Ermittlungen zu den Tatvorwürfen dauern an.

Die Polizeibeamten legten jeweils eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen Hehlerei vor. Zudem stellten sie drei aufgefundene Mobiltelefone sicher, die als entwendet gemeldet wurden.

Ziel des Großeinsatzes der Polizei, der durch den Zoll, das Gewerbeamt und das usländeramt unterstützt wurde, ist die Bekämpfung von Eigentums-, Raub- und Körperverletzungsdelikten im Bereich Kalk, Humbold und Gremberg. Nach bisherigen Erkenntnissen nutzen die vornehmlich nordafrikanischen Täter die kontrollierten Räumlichkeiten als Rückzugsraum. (dl)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: