POL-K: 160115-2- Senior bei Raub schwer verletzt - Zeugensuche -

Köln (ots) - Donnerstagmittag (14. Januar) ist ein Mann (91) in Köln-Raderberg bei einem Raub schwer verletzt worden. Der Täter flüchtete mit seiner Beute, einem Stoffbeutel mit persönlichen Papieren des Senioren.

Der 91-Jährige kam gegen 13:30 Uhr nach Hause und schloss die Haustür des Mehrfamilienhauses in der Straße Am Husholz auf. Als er den Hausflur betreten hatte, drängte sich ein ihm fremder dunkelhäutiger Mann in den Hausflur. Auf die Frage, was er dort wolle, stieß der Unbekannte ihn brutal um. Der alte Mann stürzte zu Boden und erlitt Kopf-und Schulterverletzungen. Er wurde durch eine Anwohnerin im Treppenhaus gefunden, die sofort einen Rettungswagen verständigte.

Der Täter flüchtete mit einem schwarzen Stoffbeutel.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben:

"Der Mann war dunkelhäutig, 30 - 40 Jahre alt, ca. 1,70 m groß und von kräftiger Statur. Er war dunkel gekleidet und trug eine schwarze Mütze mit einem breiten hellen Streifen."

Das Kriminalkommissariat 14 sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich Am Husholz aufgehalten, verdächtige Feststellungen gemacht oder eine Person beobachtet haben, auf die die Beschreibung passen könnte.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de (ul)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: