Polizei Köln

POL-K: 150602-4-K Gepäckdieb leistet bei Festnahme Widerstand

Köln (ots) - Am Montagabend (1. Juni) haben Zivilbeamte der Polizei Köln zwei Männer (23, 26) in der Innenstadt nach einem Diebstahl festgenommen. Bei der Festnahme leistete der 23-Jährige heftige Gegenwehr.

Gegen 18 Uhr versuchten die beiden Männer, einem Touristen (21) aus den USA den Rucksack zu stehlen. Der Geschädigte saß mit seinen Bekannten in der Außengastronomie einer Gaststätte an der Straße Unter Fettenhennen. Die Reisegruppe hatte einige Gepäckstücke sorglos neben und hinter ihre Stühle gelegt.

Wie die Ermittlungen ergaben, hatte das Diebesduo sich zunächst in der Außengastronomie der Straße umgeschaut und wurde offenbar auf das Gepäck der Reisegruppe aufmerksam. Schließlich setzten sie sich an einen Tisch neben die Touristen. Während der 23-Jährige mit dem Rücken zu den Ahnungslosen saß, setzte sich sein - später teilgeständiger - Komplize ihm gegenüber und beobachtete die Reisenden. Der 23-Jährige nahm sich schließlich den auf den Boden gestellten Rucksack des Amerikaners und reichte ihn unter dem Tisch seinem Mittäter. Dieser schulterte das Diebesgut und beide verließen das Restaurant.

Noch auf dem Wallraffplatz wurde der 26-Jährige gestellt. Sein polizeibekannter Komplize rannte zunächst vor den Beamten weg, wurde aber durch die nacheilenden Polizisten in einer Grünfläche an der Elstergasse geschnappt. Gegen seine Festnahme versuchte er sich mit heftigen Schlägen und Tritten zu wehren. Zudem spuckte er die einschreitenden Polizisten an. Diese blieben unverletzt.

Der Jüngere muss sich nun einem Strafverfahren wegen Diebstahls und Widerstands gegen Polizeibeamte stellen. Sein an dem Diebstahl beteiligter Komplize hält sich zudem illegal in Deutschland auf. Beide werden noch heute dem Haftrichter vorgeführt.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei, Gepäckstücke nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Legen Sie diese immer so ab, dass Sie ihr Gepäck im Blick haben und andere nicht unbeobachtet darauf zugreifen können! (we)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: