Polizei Köln

POL-K: 150521-2-K/LEV/BAB Polizeipräsident Wolfgang Albers begrüßt Ergebnis der Unfallkommission

Köln (ots) - Nicht nur die Tatsache, dass die Sonderunfallkommission zur Gefahrensituation im Bereich des Leverkusener Kreuzes gestern zusammengekommen sei, wertete der Polizeipräsident als positives Signal. Auch das Ergebnis könne sich sehen lassen. "Ich bin froh, dass nun etwas passiert. Die Praxis wird zeigen, ob und in wie weit mit dem beschlossenen Maßnahmenpaket Verbesserungen erzielt werden. Jetzt gilt es zu beobachten, ob die gewünschte Reduzierung der Verkehrsunfälle erreicht wird", so Albers.

Die Autobahnpolizei Köln wird auch weiterhin intensiv das Verkehrsgeschehen zwischen der Ausfahrt Burscheid und dem Autobahnkreuz Leverkusen in eigener Zuständigkeit überwachen. "Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der gestrigen Vereinbarung" kündigte der Polizeipräsident an. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: