Polizei Köln

POL-K: 150521-1-K/BAB Autofahrer bei Alleinunfall auf der A 44 schwer verletzt - Krankenhaus

Köln (ots) - Gestern Abend (20. Mai) ist ein Autofahrer (61) bei einem Alleinunfall auf der Bundesautobahn 44 schwer verletzt worden. Rettungskräfte befreiten den 61-Jährigen aus seinem Fahrzeug. Ein Notarzt kümmerte sich noch an der Unfallstelle um den Verletzten, der momentan in einem Krankenhaus intensivmedizinisch weiterbehandelt wird. Die Ärzte beschreiben seinen Gesundheitszustand derzeit als stabil.

Gegen 19.50 Uhr war der Aachener in seinem Porsche auf der A 44 in Fahrtrichtung Lüttich unterwegs. Nach Zeugenaussagen verlor der 61-Jährige kurz hinter dem Autobahnparkplatz Königsberg auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Porsche driftete nach rechts bis in den Grünstreifen. Dort überschlug sich der Pkw, kollidierte mit Bäumen und Sträuchern und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die betroffene Richtungsfahrbahn komplett gesperrt. Polizisten leiteten den auflaufenden Verkehr ab. Dennoch kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die maximale Staulänge betrug vier Kilometer. Gegen 21 Uhr führten die Beamten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Um 22.30 Uhr hoben die Uniformierten alle Sperrungen auf.

Das Unfallfahrzeug war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: