Polizei Köln

POL-K: 141217-5-K Lassen Sie sich nicht ablenken!

Köln (ots) - Gestern (16. Dezember) haben zwei Diebe in der Kölner Innenstadt durch einen miesen Trick versucht, eine Tasche aus einem Auto zu stehlen. Dank eines aufmerksamen Zeugen wurde eine Täterin festgenommen. Nach ihrem Komplizen wird derzeit gefahndet.

Gegen 11 Uhr hatte ein Kölner Ehepaar (66, 54) einige Einkäufe in einem Goldgeschäft auf der Gereonstraße erledigt. Im Anschluss stiegen beide in ihr vor dem Geschäft geparktes Auto und fuhren los. Kurz darauf bemerkte der 66-Jährige, dass der hintere rechte Reifen platt war. Aus diesem Grund hielt er an der Zeughausstraße an. Unmittelbar darauf klopfte bereits ein Mann an die Seitenscheibe. Mit Gesten zeigte der bislang Unbekannte, dass das Ehepaar aussteigen solle. Dem kamen beide auch nach und begaben sich hinter das Fahrzeug. Dort stand nun auch eine ihnen unbekannte Frau (41). Unmissverständlich zeigte der Mann mit dem Finger auf mehrere kleine Reiszwecken, die hinter dem Auto lagen. Dies verdeutlichte er gestenreich, sodass sich das Ehepaar hinunterbeugte. In diesem Moment griff sich die 41-Jährige durch die offenstehende Autotür die im Fußraum liegende Tasche. Sie übergab ihre Beute an ihren Komplizen. Beide flüchteten dann in Richtung Friesenplatz. Das Ehepaar nahm zu Fuß die Verfolgung auf und schrie "Stehenbleiben!", "Aufhalten!". Wenige Augenblicke später holte die 54-Jährige die Diebin ein und hielt diese bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ihr Mittäter rannte zunächst mit der Handtasche weiter, ließ diese dann jedoch fallen und flüchtete ohne die Beute.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung wurde der Dieb nicht mehr angetroffen. Der Flüchtige wurde von Zeugen als "circa 40-jähriger und etwa 170 cm großer Südländer" beschrieben. Er hat schwarze, kurze Haare. Der Gesuchte sprach Englisch und gebrochenes Deutsch. Die Polizei fragt daher: Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 74 entgegen. Telefon: 0221/229-0, E-Mail: poststelle.koeln@polizei.nrw.de .

In diesem Zusammenhang rät die Polizei, eigene Wertsachen nie aus den Augen zu lassen. Lassen Sie sich nicht ablenken! (af)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: