Polizei Köln

POL-K: 141216-5-K Schwerer Raubüberfall auf Postfiliale - Zeugen gesucht

Köln (ots) - Bewaffneter Täter bedroht Angestellte

Heute Nachmittag (16. Dezember) hat ein Räuber eine Postfiliale in Köln-Bickendorf überfallen. Ohne Beute flüchtete der bislang unbekannte Täter.

Gegen 13 Uhr betrat der Mann die Filiale auf der Straße Am Haselbusch. Dort überraschte er die zwei weiblichen Angestellten und bedrohte sie mit einer Faustfeuerwaffe. Als die Opfer um Hilfe riefen, flüchtete der Unbekannte.

Der Flüchtige wurde von Zeugen als zirka 195 Zentimeter groß und sehr korpulent beschrieben. Er hat schulterlange Haare mit Mittelscheitel. Zur Tatzeit war der Mann bekleidet mit einer dunkelblauen, langen Jacke und Bluejeans.

In unmittelbarer Nähe zum Tatort traf der Räuber auf eine unbeteiligte Autofahrerin (50). Er stieg zu der 50-Jährigen ins Fahrzeug und nötigte sie unter Vorhalt einer Waffe, Gas zu geben. Nach wenigen Metern verunfallte das Fahrzeug und der Täter flüchtete zu Fuß weiter auf ein Firmengelände an der Wilhelm-Mauser-Straße.

Umgehend wurde das Gelände von starken Polizeikräften umstellt und durchsucht. Der Flüchtige wurde dort jedoch nicht angetroffen. Die Fahndungsmaßnahmen dauern derzeit noch an.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Straße Am Haselbusch oder der Wilhelm-Mauser Straße aufgehalten haben und Angaben zur Tat oder dem Flüchtigen machen können. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (sb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: