Polizei Köln

POL-K: 141211-5-K "Ich hatte es eilig!" - Autofahrerin fährt Jugendliche an und flüchtet

Köln (ots) - Frau hinterlässt lediglich Zettel

Nachdem sie am gestrigen Morgen (10. Dezember) im Kölner Stadtteil Wahn eine Jugendliche (17) angefahren hatte, ist eine Autofahrerin (51) vom Unfallort geflüchtet. Ihre spätere Ausrede: "Ich hatte es eilig!"

Die Schülerin wollte gegen 7.45 Uhr die Sankt-Ägidius-Straße an der Einmündung Nachtigallenstraße bei grüner Ampel überqueren. Dabei wurde sie vom Pkw der 51-Jährigen erfasst, die nach links abbiegen wollte. Dabei wurde die Jugendliche zu Boden geschleudert und verletzt. Die Autofahrerin drückte der 17-Jährigen einen Zettel mit ihrem Namen und ihrer Telefonnummer in die Hand und entfernte sich von der Unfallstelle. Eine Zeugin (29) rief einen Rettungswagen.

Als Polizeibeamte die Unfallflüchtige später kontaktierten, rechtfertigte sich die Frau, dass sie es eilig gehabt hätte. Die 51-Jährige erwartet nun eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr und Verkehrsunfallflucht. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: