Polizei Köln

POL-K: 141211-3-LEV Räuber flüchten ohne Beute

Köln (ots) - Am Mittwochabend (10. Dezember) ist ein Leverkusener (27) im Stadtteil Wiesdorf von zwei bislang unbekannten Männern angegriffen worden.

Gegen 20 Uhr trat der 27-Jährige aus einem Wohnhaus in der Karl-Krekeler-Straße heraus, als er von dem Duo unvermittelt angegriffen wurde. "Der eine packte meinen Arm und versuchte mich festzuhalten, während der andere nach Geld und meinem Handy verlangte", äußerte der Überfallene bei der Anzeigenaufnahme. Als sich der Mann zur Wehr setzte und sich befreien konnte, ergriffen die Räuber die Flucht in Richtung Heymannstraße.

Die beiden Flüchtigen sind circa 20 bis 25 Jahre alt und von schlanker Statur. Zur Tatzeit waren sie mit dunklen Kapuzenjacken bekleidet. Die Kapuzen hatten die Männer in das Gesicht gezogen. Einer der beiden ist ungefähr 1,75 Meter groß. Sein Komplize ist etwa 1,85 Meter groß und sprach nach Aussage des Zeugen deutsch mit südländischem Akzent.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt im Bereich der Karl-Krekeler Straße und der Heymannstraße aufgehalten und verdächtige Feststellungen gemacht haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: