Polizei Köln

POL-K: 141128-6-K Minderjährige Taschendiebinnen geschnappt

Köln (ots) - Zum wiederholten Male haben am frühen Donnerstagabend (27. November) Zivilfahnder der Kripo Köln in der Innenstadt zwei weibliche Langfinger (10, 12) auf frischer Tat gestellt. Gegen 18 Uhr hatte das minderjährige Duo am Heumarkt versucht, die Geldbörse einer Kölnerin (59) aus deren Handtasche zu stehlen.

Nach vermeintlich bewährtem Muster hatten die Mädchen augenscheinlich auf dem dortigen KVB-Bahnsteig nach potentiellen Opfern gelauert. Und ein solches glaubten sie dann in der Person der 59-Jährigen erkannt zu haben, als diese - ihre Umhängetasche unter dem Arm - gerade eine Bahn in Richtung Deutz besteigen wollte. Die Fahnder wurden auf die der Frau hinterherlaufenden Mädchen aufmerksam, wobei die 12-Jährige sich unmittelbar von hinten an die Geschädigte herandrängte. Mit einem Schal verdeckte das bereits mehrfach einschlägig aufgetretene Mädchen ihre rechte Hand, mit der sie den Reißverschluss der Handtasche öffnete. Gleichzeitig schirmte ihre jüngere Mittäterin das Geschehen nach hinten ab.

"Plötzlich bemerkte ich, dass meine Tasche halb offen stand", gab die 59-Jährige später zu Protokoll. "Ich habe sie sofort weggezogen und geschlossen. Dann haben mir zwei Kinder den Platz weggenommen - die beiden kamen mir direkt komisch vor." Die Beamten griffen zu und fuhren die verhinderten Diebinnen zur Wache. Nach Fertigung von Strafanzeigen wegen versuchten Diebstahls wurden die Mädchen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: