Polizei Köln

POL-K: 141128-3-K Messerüberfall im Fahrradgeschäft - Zeugen gesucht

Köln (ots) - Täter bedroht Geschäftsinhaber mit Messer und erbeutet Bargeld

Ein bislang unbekannter Räuber hat am Donnerstagmittag (27. November) im Stadtteil Mülheim den Inhaber (24) eines Fahrradladens überfallen. Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen.

Gegen 12.20 Uhr betrat ein etwa 30 bis 36 Jahre alter Mann das Fahrradgeschäft auf der Buchheimer Straße. "Als ich aus einem Nebenraum zum Verkaufstresen kam, zog dieser Mann sofort ein Messer, bedrohte mich und forderte Bargeld", erklärte der Zweiradmechaniker später den hinzugerufenen Polizisten.

Der Räuber wartete jedoch nicht ab, sondern ging selber hinter die Theke, öffnete die Geldschublade und entwendete mehrere Geldscheine. Mit seiner Beute rannte der Bewaffnete aus dem Verkaufsraum und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Räuber ist etwa 170 Zentimeter groß, hat eine schmale Statur, dunkle Augen und wird als Iraker beschrieben. Er verständigte sich mit seinem Opfer in arabischer Sprache. Seine Stimme empfand der Geschädigte als "weiblich klingend". Der Gesuchte hat eine auffällige Zahnlücke im rechten Bereich des Unterkiefers. Zur Tatzeit war er mit einer hellblauen Jeanshose, braunen Stiefeln und einer dunklen Jacke bekleidet. Auf dem Kopf trug der Täter eine dunkle Wollmütze.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle@polizei-koeln.de. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: