Polizei Köln

POL-K: 141121-3-K/BN/SU Vorsicht: "Falsche" Unitymediamitarbeiter unterwegs

Köln (ots) - "Wir sind von der Firma Unitymedia und müssen Ihren Fernsehempfang überprüfen" - so oder ähnlich stellen sich die Betrüger vor, um Zugang zu den Wohnungen ihrer potentiellen Opfer zu bekommen.

Nach bisherigen Ermittlungen geht der Täter immer gleich vor. Der Mann schellt bei dem Opfer und gibt vor, von der Firma Unitymedia zu sein. Während er den überraschten "Kunden" ablenkt, schnappt er sich die Geldbörse oder sonstige Wertgegenstände, die offen in der Wohnung herumliegen. "Die Täter agieren überwiegend im rechtsrheinischen Köln, Bonn und Siegburg", sagt ein Ermittler. Die Gesuchten sind meist mit einer schwarzen Jacke mit der Aufschrift 'Unitymedia' bekleidet. Zudem haben sie häufig ein Klemmbrett sowie eine Tasche dabei und weisen sich mit einem Arbeitsausweis aus.

"Die Männer treten bisher nur an Kunden der Firma Unitymedia heran. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen gehen wir davon aus, dass es sich bei den Betrügern um zwei bis drei Männer handelt", erklärt der Kriminalist.

Die Täter sollen nach Angaben der Geschädigten südländischer Abstammung sein. Sie sind zirka 1,80 Meter groß und etwa 25 bis 45 Jahre alt. Die Polizei Köln empfiehlt: Lassen Sie keinen fremden Personen in Ihre Wohnung. Die Tür bleibt zu, wenn Unbekannte vor der Tür stehen. Wenn Sie sich unsicher fühlen, dann rufen Sie über den Notruf 110 die Polizei. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: