Polizei Köln

POL-K: 141120-2-K Drei Räuber auf frischer Tat festgenommen

Köln (ots) - Zeugen und weitere Geschädigte gesucht

Am Dienstagabend (18. November) hat die Polizei Köln in der Innenstadt drei Räuber (15, 16, 16) auf frischer Tat festgenommen. Das Trio steht im Verdacht für mehrere gleichgelagerte Taten rund um den Aachener Weiher verantwortlich zu sein. Die Polizei Köln sucht weitere Zeugen und Geschädigte.

Gegen 20.15 Uhr ging ein Hennefer (37) von der Bachemer Straße aus in die Grünanlage am Aachener Weiher. "Plötzlich wurde ich von hinten angegriffen und gewürgt", äußerte der 37-Jährige bei der Anzeigenaufnahme. Nach ersten Ermittlungen schlugen die Täter dem Geschädigten mehrfach in das Gesicht. "Ich bin zu Boden gegangen und ohnmächtig geworden", ergänzte der Überfallene.

Alarmierte Polizisten stoppten drei Verdächtige nach wenigen Minuten in noch unmittelbarer Tatortnähe - Festnahme.

Die Festgenommenen sind bereits einschlägig polizeibekannt. Sie wurden gestern dem Haftrichter vorgeführt, der sie in Untersuchungshaft schickte.

Bei ihrer Festnahme beschimpften, beleidigten und bespuckten die ertappten Jugendlichen mehrfach die eingesetzten Polizisten.

Zurzeit wird geprüft, ob die Straftäter für weitere Taten im Bereich des Aachener Weihers in Betracht kommen. Die Polizei sucht daher Zeugen und Geschädigte, die Angaben und Hinweise zu weiteren Vorfällen im Bereich des Aachener Weihers machen können. Das Kriminalkommissariat 14 nimmt Informationen unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: