Polizei Köln

POL-K: 141117-1-K Zeugen beobachten Raubversuch

Köln (ots) - Polizei sucht Geschädigte und Tatverdächtigen

Zwei Männer (39, 44) haben am Samstagabend (15. November) in der Kölner Innenstadt einen versuchten Handtaschenraub beobachtet und die Polizei verständigt. Der Täter ergriff die Flucht.

Der zirka 35 - 40 Jahre alte Angreifer entriss gegen 19 Uhr einer Frau im Bereich der Straße Perlenpfuhl die Handtasche. Die Zeugen beobachteten, dass die Frau und ein weiterer Mann den flüchtigen Räuber in Höhe der Ludwigstraße stellten, ihm die Handtasche wieder abnahmen und versuchten, den Mann festzuhalten. Der augenscheinlich drogenabhängige Täter drohte den Überfallenen daraufhin mit einer Spritze und nutzte das Zurückweichen des Paares zur weiteren Flucht. Nun nahmen die Zeugen die Verfolgung auf, verloren den Räuber aber auf der Schildergasse, in Richtung Neumarkt laufend, aus den Augen.

Bei dem Mann soll es sich um einen zirka 175 Zentimeter großen "Südländer" handeln. Er ist schlank und hat ein rundliches Gesicht. Der Räuber war mit einer dunklen Hose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Er führte einen schwarzen Rucksack mit.

Die Polizei sucht auch nach der Überfallenen und ihrem Helfer, diese hatten sich bei Rückkehr der Zeugen und Eintreffen der Polizei bereits entfernt.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail (poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegen. (mö)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: