Polizei Köln

POL-K: 141109-3-K Taschendieb innerhalb eines Tages zweimal festgenommen

Köln (ots) - 19-Jähriger wartet nun auf Vorführung vor dem Haftrichter

Innerhalb eines Tages hat die Polizei einen einschlägig bekannten Taschendieb (19) zweimal festgenommen. Nachdem er zunächst aus dem Polizeigewahrsam wieder entlassen worden war, wird der 19-Jährige nun einem Haftrichter vorgeführt.

Der Wohnsitzlose war am frühen Samstagmorgen (8. November) gegen 4.45 Uhr in der Kölner Innenstadt kontrolliert worden. Dabei fanden die Polizeibeamten ein Mobiltelefon, dass zwei Tage zuvor (6. November) bei einem Taschendiebstahl an der KVB-Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS Arena einem Kind (13) gestohlen worden war. Nach seiner vorläufigen Festnahme wurde der 19-Jährige mangels Haftgründe am gleichen Vormittag aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Am Abend später schlug der Polizeibekannte an der gleichen Örtlichkeit abermals zu. Gegen 21 Uhr fuhr eine 46-jährige Frau mit der Rolltreppe nach oben, als sie bemerkte, wie eine neben ihr stehender Mann in ihre Jackentasche griff. Durch ihr lautes Rufen wurde eine zufällig in der Nähe befindliche Polizeistreife aufmerksam und nahm den Täter fest - gerade einmal elf Stunden nach der Entlassung.

Nun wartet der 19-Jährige im Polizeigewahrsam auf seine Vorführung vor den Haftrichter. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: