Polizei Köln

POL-K: 141105-7-K Rüstige Seniorinnen befolgten Hinweise der Polizei - Trickbetrügereien vereitelt

Köln (ots) - Gestern (4. November) haben zwei ältere Damen vorbildlich gehandelt, als es an deren Tür klingelte. In beiden Fällen wurde somit ein Trickbetrug zum Nachteil der beiden Kölnerinnen verhindert. Gegen 10 Uhr klingelte es zunächst an der Wohnungstür der Seniorin (72) auf der Bonner Straße in Köln-Eil. Die 72-Jährige erkannte im Türspion zwei ihr unbekannte junge Männer. Auf Nachfragen gaben die Männer an, von den Stadtwerken zu sein und die Rohrleitungen in der Wohnung der Kölnerin prüfen zu müssen. Die Dame verneinte den Zutritt zu ihrer Wohnung und verschloss die zuvor geöffnete Tür. Das Duo verließ daraufhin das Haus. Um 14 Uhr klingelte es sodann an der Tür einer 85-Jährigen in der Teutonenstraße im Kölner Stadtteil Deutz. Auch hier gab ein ihr unbekannter Mann an, Arbeiten an den Wasserleitungen in der Wohnung durchführen zu müssen. Die Kölnerin gab gegenüber dem vermeintlichen Handwerker an, ihn nicht in die Wohnung zu lassen und versuchte, die Tür zu schließen. Der Mann lehnte sich gegen die Tür und versuchte, dies zu verhindern. Die rüstige Dame schaffte es jedoch mit großer Kraft, die Türe zu schließen. Danach schrie sie laut: "Hilfe! Betrüger im Haus!". Daraufhin flüchtete der Mann aus dem Haus in unbekannte Richtung.

In beiden Fällen verhielten sich die Seniorinnen vorbildlich, indem sie die Fremden nicht in ihre Wohnung ließen.

Die Polizei Köln rät in diesem Zusammenhang: - Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! - Lassen Sie Wohnungstüre geschlossen! - Nutzen Sie vorhandene Sicherungseinrichtung wie Türspion, Gegensprechanlage etc.! - Machen Sie sich lautstark bemerkbar und / oder rufen Sie, wie im oben genannten Fall lautstark um Hilfe! - Wählen Sie den Notruf 110, wenn verdächtige Personen bei Ihnen klingeln und Zutritt zu ihrer Wohnung wünschen! (af)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: