Polizei Köln

POL-K: 140401-7-K/BM Hambacher Forst - Werkschutz-Mitarbeiter ausgeraubt

Köln (ots) - Achtung: Neue Version!

Am vergangenen Samstag (29. März) haben bislang Unbekannte einen Mitarbeiter eines Werkschutzes am Hambacher Forst überfallen.

Gegenüber Polizisten gab der Geschädigte an, gegen 18:20 Uhr auf seiner Streifenfahrt im Wald des Hambacher Forstes gewesen zu sein. Durch eine offensichtlich erst kurz zuvor errichtete Blockade eines Weges wurde er von den bislang Unbekannten zum Anhalten gezwungen. Als der -Jährige sein Fahrzeug gestoppt hatte, wurde er von sieben vermummten "Aktivisten" angegriffen. Diese hätten dann mit Stöcken derart auf sein Fahrzeug eingeschlagen, dass mehrere Scheiben zerstört und er selbst durch Splitter an seinem Arm verletzt wurde, so das Überfallopfer gegenüber den Ermittlern. Darüber hinaus entwendeten die Unbekannten aus seinem Fahrzeug persönliche Gegenstände und einen Feuerlöscher.

Mit ihrer Beute flüchteten die Angreifer in den Wald. Laut Aussage des Geschädigten soll sich in der Tätergruppe eine junge Frau befunden haben, was er an deren Stimme und ihrer Figur erkannte. Die Verdächtige trug zum Tatzeitpunkt eine hellgrüne Hose.

Den Feuerlöscher fanden Werkschützer in der Nähe des Überfalls auf.

Unweit des Tatorts befindet sich das sogenannte Wiesencamp in Morschenich.

Der kriminalpolizeiliche Staatsschutz der Polizei Köln hat die Ermittlungen aufgenommen. (af)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: