Polizei Köln

POL-K: 140330-4-K Räuber schlägt weibliches Opfer brutal nieder

Köln (ots) - Am Samstagmorgen (29. März) hat ein etwa 20-30 Jahre alter Mann eine Frau (33) in der Kölner Innenstadt auf einem Bahnsteig überfallen.

Gegen 6 Uhr wartete die 33-Jährige am U-Bahn Gleis "Hans-Böckler-Platz" in Fahrtrichtung Innenstadt auf ihre Bahn. Ein ihr unbekannter Mann betrat ebenfalls den Bahnsteig und sprach sie an. Dabei wurde er körperlich zudringlich. Die junge Frau forderte den Unbekannten auf, sie in Ruhe zu lassen. Sie kündigte an, die Polizei zu rufen. Nachdem sich die Bedrängte umgedrehte hatte und weggehen wollte, trat der Angreifer ihr von hinten in die Beine und brachte sie zu Fall. Anschließend schlug und trat er noch mehrmals gegen den Kopf der am Boden liegenden Frau. Dabei riss er das Handy seines Opfers an sich und flüchtete. Die Leichtverletzte wandte sich an Passanten und alarmierte die Polizei.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   - Schwarzer
   - zirka 175 cm groß
   - schwarze, kurze Haare
   - schlank
   - Jeansjacke und Jeanshose 

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zur Person des Räubers machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Das Kriminalkommissariat 14 nimmt sachdienliche Hinweis unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email (poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegen. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: