Polizei Köln

POL-K: 140328-5-LEV Bewaffneter Räuber überfällt Supermarkt

Köln (ots) - Ein Mann hat heute Morgen (28. März) unter Vorhalt einer Schusswaffe einen Supermarkt in Leverkusen-Schlebusch überfallen.

Der Täter kam gegen 7.25 Uhr aus dem Inneren des Geschäfts an der Mülheimer Straße auf den Kassenbereich zu. In der Hand hielt er eine Getränkedose und wollte diese offenbar bezahlen. "Als ich die Kasse aufgemacht habe, zog er plötzlich eine Pistole und bedrohte mich", sagte die Kassiererin (60) später den Polizeibeamten.

Der Unbekannte forderte sie auf, die Kasse nicht zuzumachen, was die 60-Jährige jedoch trotzdem tat. "Dann bin ich aufgestanden und in den hinteren Bereich des Ladens gelaufen", fuhr die 60-Jährige fort. Der als "Südländer" Beschriebene flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Räuber ist über 30 Jahre alt und zirka 1,70 Meter groß. Gekleidet war er mit einem weißen "Käppi", einer Sonnenbrille und einer dunklen Jacke.

Die Polizei Köln fragt: Wer hat den Täter von dem Geschäft auf der Mülheimer Straße flüchten sehen? Wem ist der Unbekannte vorher aufgefallen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Am Mittwochmorgen (27. März) hat es in unmittelbarer Nähe zu dem Supermarkt einen Raubüberfall mit einer ähnlichen Täterbeschreibung gegeben. Die Polizei prüft nun, ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: