Polizei Köln

POL-K: 140327-5-K Einbrecherquartett nach Zeugenhinweis geschnappt

Köln (ots) - Zivilfahnder der Polizei Köln haben am Mittwochnachmittag (26. März) in Mülheim vier junge Einbrecher (15, 16, 17, 27) auf frischer Tat gestellt. Eine Anwohnerin (61) der Münsterer Straße hatte die Verdächtigen in der Nachbarschaft beobachtet und geistesgegenwärtig den Polizeinotruf 110 angerufen.

"Soeben sind vier mir unbekannte junge Männer - vermutlich Südosteuropäer - in das Mehrfamilienhaus nebenan eingedrungen. Einer von den dunkel Gekleideten hat zuvor die Tür eingetreten", meldete die 61-Jährige dem Beamten der Leitstelle. Noch während mehrere Streifenwagenbesatzungen den Tatort ansteuerten, verließen die Einbrecher das Gebäude über den rückwärtigen Hof und gingen in Richtung Böckingpark. Schon nach wenigen Hundert Metern war die Flucht der bereits vielfach polizeilich in Erscheinung Getretenen zu Ende. Als das von der Zeugin gut beschriebene Quartett von Polizisten gestoppt wurde, warf der 17-Jährige eine in der Wohnung gestohlene Schmuckschatulle und einen Schraubendreher in ein Gebüsch. Beides wurde sichergestellt, die Täter festgenommen. Offensichtlich hatten die Ertappten mit dem Werkzeug die Wohnungstür des Geschädigten (85) im Hochparterre aufgehebelt. Der Senior war nur kurzfristig nicht zu Hause gewesen.

Der 15-Jährige gilt als Intensivtäter im Einbruchssektor. Er und sein 27-jähriger Komplize werden heute vom ermittelnden Kriminalkommissariat 72 einem Haftrichter vorgeführt. Die beiden Mittäter werden nach erfolgter Vernehmung zunächst wieder entlassen. Alle Vier müssen sich in einem Strafverfahren wegen gemeinschaftlichen Wohnungseinbruchsdiebstahls verantworten. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: