Polizei Köln

POL-K: 140326-3-K Das Handy statt den Verkehr im Blick - Fußgängerin schwer verletzt

Köln (ots) - Junge Frau wird von Straßenbahn erfasst

Bei einem Verkehrsunfall in Köln-Sülz ist am gestrigen Abend (25. März) eine Fußgängerin (22) schwer verletzt worden. Die junge Frau war trotz roter Ampel und mit Blick auf ihr Handy auf die Straße getreten. Dabei wurde sie von einer Straßenbahn erfasst.

Die 22-Jährige wollte gegen 17.40 Uhr in Höhe der KVB-Haltestelle "Universität" die Zülpicher Straße überqueren. Durch den Blick auf ihr Handy abgelenkt, missachtete sie zunächst eine Rotlicht zeigende Fußgängerampel. Auf der Straße übersah die Frau dann eine herannahende KVB-Straßenbahn der Linie 9. Trotz betätigtem Warnsignal wurde sie von der Bahn erfasst und zu Boden geschleudert.

Die Fußgängerin wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der KVB-Fahrer (46) erlitt einen Schock und musste ambulant behandelt werden.

Vor Ort war das Unfallaufnahme-Team der Polizei Köln eingesetzt.(lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: