Polizei Köln

POL-K: 140321-5-K Achtjährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Verursacher flüchtet

Köln (ots) - Donnerstagabend (20. März) ist ein Mädchen (8) in Köln-Wahn von einem PKW gestreift und schwer verletzt worden. Der Fordfahrer ist ohne sich um die Verletzte zu kümmern in Richtung Nachtigallenstraße geflüchtet.

Der Fahrer des dunklen Mondeo stieg gegen 17.30 Uhr nach einem lauten Streit mit einem anderen Autofahrer auf der Straße Im Bodesfeld / Vor den Feldern in sein Fahrzeug. Der Mann fuhr über die Straße Im Bodesfeld in Richtung Sankt-Ägidius-Straße. Hier prallte er ungebremst gegen einen Baum auf einer Grünfläche. Das Fahrzeug wurde durch die Kollision erheblich im linken Frontbereich beschädigt. Der Unbekannte setzte die Fahrt fort und bog nach links in die Sankt-Ägidius-Straße ein.

"Ich saß auf dem Boden des Fahrbahnrandes, als das Auto in auffälligen Schlangenlinien auf mich zugefahren kam. Ich wurde dann durch heraushängende Fahrzeugteile getroffen", gab die Verletzte gegenüber den eingesetzten Beamten an.

"Nach der Kollision mit dem Baum stieg Rauch auf und Fahrzeugteile platzten ab. Hinter dem Unfallwagen befand sich die ganze Zeit ein anderer silberner PKW", berichteten weitere Zeugen.

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben und Hinweise zu dem flüchtigen Fordfahrer oder dem Fahrzeug geben können. Die Polizei bittet, den Fahrzeugführer des silbernen Pkw sich bei den Ermittlern zu melden.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (nb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: