Polizei Köln

POL-K: 140314-7-K Verkehrssicherheitskampagne "Toter Winkel" - Auftaktveranstaltung-

Köln (ots) - Die Polizei Köln und ihre Kooperationspartner, die Stadt Köln und der ADAC setzen ihre Verkehrssicherheitskampagne "Toter Winkel" auch 2014 fort.

Deutschlandweit sterben jedes Jahr etwa 140 Radfahrer und Fußgänger bei Unfällen durch rechts abbiegende Lkw. Auch in Köln kamen in den vergangenen fünf Jahren sechs Menschen ums Leben, 20 wurden schwer verletzt. Das ist Grund genug für die Partner, auch in diesem Jahr gerade die schwachen Verkehrsteilnehmer für die Gefahren des "toten Winkels" zu sensibilisieren.

Der Auftakt zu der Kampagne findet am 18. März um 9.15 Uhr auf dem Neusser Platz in der Kölner Neustadt Nord statt.

Medienvertreter / -innen sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu begleiten.

Vertreter der Stadt Köln, des ADAC und der Polizei Köln stehen als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Mitglieder des Vereins "Die Transportbotschafter e.V." werden an ihrem TimoTruck den Schülerinnen und Schülern der Nikolaus-Groß-Grundschule das Phänomen des toten Winkels mit einer ausgelegten Plane eindrucksvoll demonstrieren. Hier können sich die Kinder selbst von dem eingeschränkten Blickfeld eines LKW-Fahrers überzeugen.

Das kostenfreie Angebot richtet sich an die vierten Klassen der Kölner Grundschulen. Für 2014 haben sich schon über 150 Klassen angemeldet, um in Theorie und Praxis auf dem Schulhof zu lernen, wie man riskante Situationen vermeiden kann. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: