Polizei Köln

POL-K: 140313-9-K Durchsuchung nach Schüssen in Kölner Diskothek

Köln (ots) - Nachtrag zur Pressemeldung Ziffer 1 vom 3. März

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am heutigen Donnerstagmorgen (13. März) hat ein Spezialeinsatzkommando der Polizei in Essen einen 33-jährigen mit türkischem Migrationshintergrund vorläufig festgenommen. Die Wohnung des Beschuldigten wurde durch Einsatzkräfte der Polizei Köln und der Polizei Essen durchsucht.

Seit Rosenmontag (3. März) führen das Kölner Kriminalkommissariat 21 und die Staatsanwaltschaft Köln ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Auslöser hierzu waren zwei gezielte Schussabgaben in die Decke einer Kölner Innenstadt-Diskothek während einer tätlichen Auseinandersetzung in der Nacht auf Rosenmontag. Die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen belegen, dass es sich nicht um eine rockertypische Auseinandersetzung in der Disko am Hohenzollernring handelte. Vielmehr war es dort im Rahmen einer sogenannten Rakkas-Party (Türkisch-Pop-Veranstaltung) zu einem Streit - zunächst zweier Personen - um eine Frau gekommen. Die Auseinandersetzung eskalierte zu einem Handgemenge auf der Tanzfläche, an dem sich auch andere Personen beteiligten. Der Schütze feuerte in die Luft, um eine weitere Eskalation zu verhindern. Die bis dahin streitenden Parteien wichen daraufhin voneinander ab und verließen die Diskothek.

Die akribischen Ermittlungen, insbesondere die Auswertung von Bildmaterial, führten schließlich zur Identifizierung des mutmaßlichen Schützen. Es liegen Hinweise vor, dass er dem Umfeld der Hells Angels zuzurechnen ist.

Die gesuchte Waffe wurde nicht aufgefunden. Die Ermittlungen dauern an. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: