Polizei Köln

POL-K: 140312-1-K Betrüger mit Handyplagiaten unterwegs - zwei Festnahmen

Köln (ots) - Im Stadtgebiet Köln sind derzeit Betrüger unterwegs, die auf der Straße gefälschte Mobiltelefone zum Verkauf anbieten. Gestern (11. März) sind in Kalk und in Deutz zwei Tatverdächtige (16, 24) auf frischer Tat festgenommen worden.

Gegen 11.45 Uhr sprach ein Mann auf der Kalker Hauptstraße Polizeibeamte an. "Mir hat gerade eine junge Frau ein Smartphone günstig zum Kauf angeboten, kommen Sie schnell mit, dahinten ist sie noch." Die Polizisten stellten die Jugendliche (16) auf der Trimbornstraße, als sie wieder einem Passanten ein Telefon zeigte. In ihrer Handtasche: Zwei Handy-Plagiate. Die 16-jährige Osteuropäerin wurde vorläufig festgenommen.

Gegen 15 Uhr meldete ein Kölner (53) über den Notruf 110 der Polizei: "Ein Mann wollte mir gerade auf der Deutzer Freiheit ein Mobiltelefon verkaufen." Die kurz darauf eintreffenden Beamten sahen den Tatverdächtigen (24) auf der Theodor-Babilon-Straße im Gespräch mit einer Passantin. Nach einer kurzen Verfolgung nahmen sie den 24-Jährigen fest. In seinen Taschen hatte er vier Handy-Fälschungen. Der polizeibekannte Osteuropäer soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Polizei Köln warnt: Seien Sie misstrauisch, wenn Ihnen jemand auf der Straße ein Mobiltelefon anbietet. Dieses ist möglicherweise gefälscht oder gestohlen. Rufen Sie im Zweifelsfall den Notruf 110. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: