Polizei Köln

POL-K: 140310-2-K/BAB Ungebremst in Stauende gefahren - zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der BAB 3

Köln (ots) - Bundesautobahn 3 für drei Stunden gesperrt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 3 bei Siegburg sind am gestrigen Sonntag (9. März) zwei Menschen (86, 90) schwer verletzt worden. Nach Zeugenaussagen hatte der 86-jährige Fahrer ein Stauende übersehen und war auf einen stehenden Pkw aufgefahren.

Der Senior aus Heinsberg befuhr mit seinem Pkw SsangYang Rodius gegen 12.40 Uhr die BAB 3 aus Richtung Frankfurt kommend in Richtung Köln. Etwa 1,5 Kilometer vor dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg bemerkte der 86-Jährige offensichtlich zu spät, dass sich vor ihm ein Stau gebildet hatte. Nahezu ungebremst fuhr er auf das Heck eines VW Touareg aus Güntersleben (Landkreis Würzburg) auf.

Der 86-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert, seine 90-jährige Beifahrerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der VW-Fahrer (44) wurde leicht verletzt.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten und der Landung des Hubschraubers musste die BAB 3 in Richtung Köln ab der Anschlussstelle Siebengebirge für drei Stunden gesperrt werden. Die maximale Staulände betrug etwa 25 Kilometer. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: