Polizei Köln

POL-K: 140310-1-K Zehn Verletzte bei Verkehrsunfall in Köln-Fühlingen

Köln (ots) - Lkw-Fahrer missachtet Vorfahrt Drei Schwer- und sieben Leichtverletzte hat am heutigen Morgen (10. März) ein Verkehrsunfall im Kölner Stadtteil Fühlingen gefordert. Nach ersten Ermittlungen hatte ein Lkw-Fahrer (46) die Vorfahrt eines Linienbusses der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) missachtet und war mit diesem zusammengestoßen.

Gegen 8.40 Uhr befuhr der 46-Jährige den Blumenbergsweg in östlicher Richtung. Nach Zeugenaussagen missachtete er beim Einfahren in den Kreuzungsbereich Blumenbergsweg/Neusser Landstraße das dortige STOP-Schild. Dort kollidierte der 7,5-Tonner mit dem KVB-Linienbus, der auf der Neusser Landstraße aus Worringen kommend Richtung stadteinwärts unterwegs war.

Der Lkw-Fahrer, der KVB-Fahrer (44) und ein 1 ½-jähriges Kleinkind im Linienbus wurden schwer verletzt, der Beifahrer (59) im Lkw sowie sechs weitere Businsassen im Alter von 20 bis 82 Jahren erlitten leichte Verletzungen.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme bleibt der Kreuzungsbereich bis voraussichtlich 12 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

Das Unfallaufnahme-Team der Polizei Köln ist vor Ort eingesetzt. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: