Polizei Köln

POL-K: 140309-3-K Betrunken unter Straßenbahn gefallen - tödlich verletzt

Köln (ots) - Am Samstagabend (8. März) hat infolge eines Verkehrsunfalls unter Beteiligung einer Straßenbahn der Kölner Verkehrsbetriebe ein 56-Jähriger tödliche Verletzungen erlitten. Zeugenangaben zufolge fiel der Mann im hochalkoholisierten Zustand im Ortsteil Klettenberg unter eine anfahrende Bahn.

Kurz vor dem tragischen Geschehen gegen 19.45 Uhr hatte der KVB-Fahrer (58) aus der Innenstadt kommend mit seiner Linie 18 deren Endhaltestelle Klettenbergpark angesteuert. Dort stiegen alle Fahrgäste aus - bis auf den 56-Jährigen, der zunächst sitzenblieb. Einige Minuten lang musste der die Bahn kontrollierende Fahrer - laut Angaben mehrerer Zeugen - auf den "stark alkoholisierten" Fahrgast einsprechen, bis dieser reagierte. Ein Zeuge (30) hielt solange die Tür auf, damit der 56-Jährige selbstständig aussteigen konnte.

Während der KVB-Mitarbeiter sich zu seiner Fahrerkabine zurückbegab, torkelte der 56-Jährige auf dem Bahnsteig in Richtung stadtauswärts. Der 30-Jährige und seine Begleiterin (ebenfalls 30) bemerkten im gleichen Moment, als die Stadtbahn anfuhr, dass der Alkoholisierte mit einem Metallkasten der Fernsprechanlage kollidierte. "Der Mann fiel dann rückwärts zwischen Bahn und Bahnsteig", so der Kölner weiter gegenüber den aufnehmenden Beamten. Eine 28-Jährige hatte die gleichen Beobachtungen gemacht.

Das Unfallopfer wurde eingeklemmt und erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Der Fahrer stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte unter Schock. Die Beamten empfahlen den ebenfalls geschockten Zeugen die Inanspruchnahme der Opferhilfe.

Seitens der Polizei wurde das Verkehrsunfallaufnahmeteam entsandt. Die Kölner Verkehrsbetriebe richteten einen Schienenersatzverkehr ein. Bis gegen Mitternacht musste die Luxemburger Straße in Richtung Hürth gesperrt werden. Erst gegen 3.30 Uhr war der Einsatz vollständig abgeschlossen. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: