Polizei Köln

POL-K: 140307-3-K Täter beim Einbruch beobachtet- Festnahme

Köln (ots) - Dank einer aufmerksamen Zeugin (70) und ihres Ehemannes (72) hat die Polizei Köln am Donnerstagmorgen (6. März) einen Einbruch in Köln-Lindenthal verhindert. Polizisten nahmen einen Einbrecher (32) noch in Tatortnähe fest.

Gegen 10.45 Uhr beobachtete die 70-Jährige in der Frangenheimstraße zwei Männer, die sich an der Eingangstür ihres Nachbarhauses zu schaffen machten. Die aufmerksame Kölnerin reagierte vorbildlich, griff zum Telefon und wählte den Polizeinotruf. "Ich habe gesehen, wie die Männer von Haus zu Haus gegangen sind und sich dann im Eingangsbereich des Nachbarhauses aufgehalten haben", erklärte die 70-Jährige während des Notrufes.

Als die alarmierten Polizisten am Einsatzort eintrafen, rannten die beiden Tatverdächtigen weg. Die Flucht des 32-Jährigen dauerte nicht lange: Die Beamten stellten ihn noch in Tatortnähe und nahmen ihn vorläufig fest. Die Fahndung nach seinem Komplizen läuft. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen fanden die Uniformierten einen großen Schraubendreher, ein Pfefferspray und Drogen.

Der bereits einschlägig Polizeibekannte muss sich jetzt erneut wegen versuchten Einbruchs und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Es ist beabsichtigt, ihn noch heute einem Haftrichter vorzuführen. Der misslungene Einbruch könnte für den 32-Jährigen fatale Folgen haben - nach ihm wurde bereits mit dem Ziel der Abschiebung gefahndet. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: