Polizei Köln

POL-K: 140306-1-K Handy und Geldbörse geraubt - Zeugen gesucht

Köln (ots) - Am Mittwochabend (5. März) haben drei derzeit noch unbekannte Räuber einen Fußgänger (33) in Köln-Zollstock überfallen.

Gegen 21 Uhr überquerte der 33-Jährige den Parkplatz einer Versicherung in Richtung Weyerstraßerweg, als ihn drei dunkel gekleidete Personen ansprachen. Einer der Männer forderte den Geschädigten auf seine Taschen auszuleeren. "Er schlug mir zeitgleich ins Gesicht und trat mir in den Unterleib. Ich hab daraufhin mein Handy und das Portemonnaie ausgehändigt und konnte dann weglaufen", äußerte der Ausgeraubte gegenüber den Polizeibeamten. Das Trio flüchtete nach der Tat in unbekannte Richtung.

Das Opfer kann zwei der Flüchtigen beschreiben. Demnach sind beide schlank, haben dunkle kurze Haare und südländisches Aussehen. Einer der beiden ist etwa 180 Zentimeter groß und trug zum Tatzeitpunkt dunkle Sportbekleidung. Der andere Flüchtige ist circa 190 Zentimeter groß, hatte einen Drei-Tage-Bart und war mit einer hellen Hose und einem dunklen Oberteil bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich des Weyerstraßerweg oder Briedeler Straße aufgehalten und verdächtige Feststellungen gemacht haben. Hinweise zu den Personen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: