Polizei Köln

POL-K: 140304-4-K Alkoholisierter Fußgänger verletzt sich schwer

Köln (ots) - Am Samstagabend (1. März) hat sich in der Kölner-Innenstadt ein Fußgänger (28) mehrfach gegen die Wagen einer Stadtbahn geworfen. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu.

Nach Angaben von Zeugen (21, 32) verließ der 28-Jährige in Begleitung einer Personengruppe eine Gaststätte auf der Zülpicher Straße. Die Karnevalisten stellten sich in Höhe der Hausnummer 16 auf die Bahngleise. "Der Bahnfahrer musste klingeln um überhaupt langsam weiterfahren zu können", schilderte der 21-jährige Zeuge den Polizeibeamten. "Einer der Männer sprang immer wieder mit dem Rücken gegen die Wagen der Bahn und federte zurück. Als dann die Lücke zu einem nächsten Wagon kam, flog er auf die Kupplung der Linie 9 und wurde mitgeschliffen", gab der 32-jährige Beobachter während der Anzeigenaufnahme an.

Der Verunfallte konnte sich trotz seiner Verletzungen selbst aus der misslichen Lage befreien. Er wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Bei dem Fußgänger wurde ein Atemalkoholwert von fast zwei Promille festgestellt. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats 2 dauern an. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: