Polizei Köln

POL-K: 140228-3-K Vergewaltigung durch Passanten verhindert - zwei Täter flüchtig

Köln (ots) - Zwei bislang Unbekannte haben am Donnerstag (27. Februar) versucht, eine junge Frau (25) im grünen Drachenkostüm zu vergewaltigen. Ein aufmerksames Paar handelte sofort und vertrieb das Duo. Die Polizei Köln sucht jetzt Zeugen und die beiden Passanten.

Die 25-Jährige war zu Fuß am Rheinufer unterwegs und bog dann in Richtung Heumarkt ab. Dort näherten sich ihr gegen 16.30 Uhr zwei Männer, hakten sie unter und zogen sie in eine Seitengasse. Die beiden wurden zudringlich, bedrängten die Frau sexuell. Sie wehrte sich und schrie laut um Hilfe. Ein älteres Paar bemerkte das Geschehen und schritt vehement ein. Sie sprachen die Männer an, bis diese von ihrem Opfer abließen. Das Duo flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Täter sind Südländer, vermutlich Türken und hatten beide kurze schwarze Haare. Der Eine ist etwa 1,85 Meter groß und hat eine "Hakennase". Er war bekleidet mit einer lila Stoffhose und trug einen schwarzen Hut mit einer roten Rose. Der zweite Mann ist etwa 1,65 Meter groß und wird als "dick" beschrieben. Er hatte einen fein rasierten Kinn- und Backenbart und einen auffälligen silbernen Eckzahn, war aber nicht verkleidet. Beide Täter sind zirka 35 Jahre alt und trugen Handschuhe.

Die Polizei Köln fragt: Wer hat die junge Frau im Drachenkostüm gegen 16.15 Uhr am Rheinufer oder kurz darauf am Heumarkt gesehen? Wem sind die beiden südländischen Männer am Heumarkt aufgefallen oder wer hat das Tatgeschehen beobachtet? Außerdem wird das aufmerksame Paar gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: