Polizei Köln

POL-K: 140227-4-K/BAB Schwerer Verkehrsunfall mit Unfallflucht und Alkohol

Köln (ots) - Am Mittwochabend (26. Februar) sind ein Ford-Fahrer (26) und seine Beifahrerin (17) bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 nahe dem Kreuz Köln-West schwer verletzt worden.

Gegen 17.40 Uhr war der 26-Jährige mit seinem Pkw auf der linken von drei Fahrspuren in Richtung Olpe unterwegs gewesen. Nach unabhängigen Zeugenaussagen (35, 51) fuhr ein Toyota Corolla direkt hinter dem Ford. "Der Toyotafahrer fuhr dicht auf und drängelte. Als ich nach rechts rüber zog, ist er erst neben mich - und dann seitlich in meinen Wagen rein gefahren", schilderte der junge Fahrer den Polizeibeamten. Infolge des Zusammenstoßes schleuderte der Ford über die Fahrbahn und kam erst in der Schutzplanke zum Stehen.

Während der Versorgung der Verletzten wurde bei dem Ford-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Im Fußraum seines Wagens fanden sich mehrere Bierflaschen. Nachdem sich im Krankenhaus zudem Hinweise auf Drogenkonsum ergeben hatten, wurden dem 26-Jährigen entsprechende Blutproben entnommen. Er sowie seine junge Beifahrerin verblieben stationär in einer Klinik.

Der Toyotafahrer (27) setzte seine Fahrt zunächst fort. Er wurde im Rahmen der Fahndung wenige Kilometer entfernt auf dem Seitenstreifen stehend durch Polizeibeamte angetroffen und zu dem Unfallhergang befragt. Der 27-Jährige sagte zunächst, er habe hinter sich eine Staubwolke bemerkt, sich aber nichts dabei gedacht. Vor weiteren Angaben machte er von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Der Verkehr musste während der gesamten Unfallaufnahme über den zweiten Überholstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es bildete sich ein Rückstau von vier Kilometern.

Beide Fahrer müssen sich nun einem Strafverfahren stellen. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: