Polizei Köln

POL-K: 140225-2-K Brutaler Überfall in der Wohnung - Opfer schwer verletzt

Köln (ots) - Montagabend (24. Februar) ist eine Frau (56) in ihrer Wohnung in der Kölner Innenstadt brutal überfallen worden. Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen, die den Täter beim Ausbaldowern seines Opfers und auf der Flucht beobachtet haben.

Nach ersten Ermittlungen hatte die Geschädigte um 19.55 Uhr ihre Wohnung auf der Wilhelm-Hoßdorf-Straße betreten. Hier lauerte der Täter der 56-Jährigen auf, schlug auf sie ein und brachte die 56-Jährige zu Boden. Hierdurch wurde die Kölnerin so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt werden musste. Der Räuber durchsuchte die Wohnung und erbeutete zwei Armbanduhren, ältere Sammlerschmuckstücke sowie geringe Mengen geschmolzenen Goldes, die er zuvor aus einem Tresor entnommen hatte. Anschließend flüchtete er aus der Wohnung in unbekannte Richtung.

Derzeit schließen die Kriminalisten nicht aus, dass der Täter die Geschädigte und die Tatumgebung vor dem schweren Raubüberfall ausbaldowert hat. Durch ein Treppenhausfenster war der Unbekannte auf den Balkon der 56-Jährigen gelangt. Mit brachialer Gewalt hebelte er die Balkontür auf und wartete in der Wohnung auf sein Opfer.

Die Geschädigte besitzt eine Goldschmiede auf dem Hohenstaufenring nahe der Roonstraße. Auch hier ist nicht auszuschließen, dass der Täter zuvor das Geschäft und das Opfer beobachtet hat.

Das Kriminalkommissariat 14 sucht dringend Zeugen:

Wem sind Personen beim Ausspähen des Opfers, der Wohnung oder der Goldschmiede aufgefallen? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Wilhelm-Hoßdorf-Straße und Umgebung vor der Tat und gestern Abend bemerkt? Wer kennt den Täter und weiß, wo er sich aufhält? Wo wurden die entwendeten Gegenstände zum Kauf angeboten?

Hinweise nimmt das KK 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: