Polizei Köln

POL-K: 140223-4-K Sechs Pferde durchgegangen - Frau schwer verletzt

Köln (ots) - Sechs Pferde sind gestern Abend (22. Februar) in Köln-Dellbrück durchgegangen und etwa 1,5 Kilometer durch die Straßen galoppiert.

Die Tiere befanden sich auf einer Koppel an der Otto-Kayser-Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache waren sie gegen 22.15 Uhr durch ein beschädigtes Stück Zaun von der Wiese auf die Straße gelangt.

Eine Besitzerin (47) versuchte, ihr Pferd mit einer Leine festzuhalten. Als die Herde losgaloppierte, riss sich das Pferd in Panik los und lief hinterher. Die 47-Jährige verhakte sich in der Leine und wurde mitgeschliffen. Nach etwa einem Kilometer konnte ein Zeuge das Pferd in Höhe der Dellbrücker Hauptstraße anhalten. Die verletzte Besitzerin wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Pferd beschädigte an der Kreuzung Bergisch Gladbacher Straße / Dellbrücker Hauptstraße ein Fahrzeug, das an der dortigen Ampel bei "Rot" stand.

Durch den gemeinsamen Einsatz von Polizei und Feuerwehr konnte die Herde gegen 23.30 Uhr eingefangen und auf die Koppel zurückgebracht werden. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: