Polizei Köln

POL-K: 140218-5-K Kölnerin von hinten gewürgt und beraubt - Zeugensuche

Köln (ots) - Am Montagmorgen (17. Februar) hat ein bislang Unbekannter eine Kölnerin (33) im Ortsteil Kalk brutal überfallen und beraubt. Im Rettungswagen musste die Geschädigte in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Kripo Köln sucht Zeugen.

Eigenen Angaben zufolge war die 33-Jährige gegen 06.20 Uhr aus Richtung Vietorstraße kommend an der Peter-Stühlen-Straße entlanggegangen. Vor einer dortigen Garage habe ihr unvermittelt jemand an den Haaren gezogen und ihren Kopf nach hinten gerissen. Mit dem Arm habe der unbekannte Angreifer sie dann bis zur zeitweiligen Bewusstlosigkeit gewürgt. "Als ich wieder wach wurde, stellte ich fest, dass der Unbekannte mein Handy und meine Geldbörse gestohlen hatte", gab das alkoholisierte Überfallopfer später gegenüber den eingesetzten Polizisten an. Ein Anwohner (43) war auf die Geschädigte aufmerksam geworden und hatte die Polizei alarmiert. Nach ambulanter Behandlung wurde die 33-Jährige wieder aus der Klinik entlassen.

Das Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen dringend um sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen und dem flüchtigen Räuber unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: