Polizei Köln

POL-K: 140214-4-K Polizei und Zoll stellen 23 Kilogramm Rauschgift sicher

Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Ermittlungsverfahren wegen Einfuhrschmuggel - 11 Haftbefehle vollstreckt

Nach der Durchsuchung mehrerer Wohnungen und eines Wettbüros im Kölner Stadtgebiet Mitte Januar 2014 hat die "Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift" (GER) von Polizei Köln und Zollfahndung Essen 11 Tatverdächtige festgenommen. Außerdem wurden insgesamt 23 Kilogramm Betäubungsmittel sichergestellt.

Die GER führt seit November 2013 intensive Ermittlungen gegen eine deutsch-marokkanische Tätergruppierung. Die professionell agierende Bande steht im Verdacht, in großem Stil Rauschgift nach Deutschland eingeschmuggelt und damit gehandelt zu haben.

Nach einer Lieferung von Betäubungsmitteln aus den Niederlanden wurden mit richterlichem Beschluss und unter Einbindung von Spezialkräften am 17. Januar 2014 fünf Wohnungen und ein Wettbüro im Kölner Stadtgebiet durchsucht. Dabei wurden drei Haftbefehle vollstreckt, fünf weitere Verdächtige wurden vorläufig festgenommen und befinden sich in Untersuchungshaft. 22 Kilogramm Marihuana wurden beschlagnahmt.

Wenige Tage später stellten die Fahnder im Stadtteil Müngersdorf den Pkw eines der Tatverdächtigen sicher. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurden 600 Gramm Amphetamin, 200 Gramm Haschisch und 100 Gramm Marihuana aufgefunden.

Inzwischen wurden gegen 11 Tatverdächtige Haftbefehle vollstreckt. Sie müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen gewerbsmäßigem und bandenmäßigem Schmuggel sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: