Polizei Köln

POL-K: 140209-7-K Sieben Verletzte nach Böllerzündung im Rhein-Energie-Stadion - Täter festgenommen

Köln (ots) - Zwischenfall bei Zweitligaspiel 1. FC Köln gegen SC Paderborn

Bei der Zündung eines Böllers beim Zweitligaspiel 1. FC Köln gegen SC Paderborn sind am Sonntagnachmittag (9. Februar) sieben Zuschauer verletzt worden. Der Täter (40) wurde festgenommen.

Gegen 14.45 Uhr hatte der Anhänger des 1. FC Köln den Knallkörper im Bereich der Nordkurve gezündet. Anschließend warf der 40-Jährige den pyrotechnischen Gegenstand vom Ober- auf den Unterrang. Dort verletzte der explodierende Böller sieben Kölner Fans, die im Sanitätsbereich des Stadions erstversorgt werden mussten.

Augenzeugen informierten unmittelbar Ordnungsdienst und Polizei, die den stark angetrunkenen 40-Jährigen noch im Stadion festnahm.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Den Täter erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: