Polizei Köln

POL-K: 140206-2-K Handtaschenräuber flüchtet mit Beute - Zeugen gesucht

Köln (ots) - Bei einem Raubüberfall hat ein Mann einer älteren Dame (70) am Mittwoch (5. Februar) in Köln-Rodenkirchen die Tasche entrissen und sie dabei leicht am Finger verletzt.

Die 70-Jährige ging gegen 14.20 Uhr vom Bahnhof Rodenkirchen über die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. In Höhe der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. kam ihr ein Mann entgegen.

"Als der Unbekannte neben mir war, riss er an meiner Handtasche, die ich in der rechten Hand gehalten habe. Durch den Ruck habe ich mich am Finger verletzt", sagte die 70-Jährige später den Polizeibeamten. "Dann rannte der Mann mit der Tasche in Richtung Bahnübergang und nach links in die Bahnstraße."

Ein Zeuge verfolgte den Täter noch bis zur Frankstraße, dann verlor er ihn aus den Augen.

Der Räuber wird beschrieben als etwa 16 bis 20 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und muskulös. Er hat dunkle Haare und war bekleidet mit einer blauen Stoffjacke und einer blauen Jeanshose.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Vorfall auf der Friedrich-Ebert-Straße beobachtet haben oder den Täter haben flüchten sehen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 / 229 - 0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: