Polizei Köln

POL-K: 140127-4-K Versuchter Raub auf Kiosk - Festnahme

Köln (ots) - Drei Jugendliche (16,16,17) haben am Sonntagabend (26. Januar) einen Kiosk in Köln-Buchforst überfallen. Aufgrund der Gegenwehr des Inhabers (42) flüchteten die Räuber ohne Beute - Festnahme.

Gegen 22.40 Uhr stürmten die bewaffneten Täter den Kiosk an der Heidelberger Straße. Während der 17-Jährige an der Tür Schmiere stand, bedrohten die beiden Haupttäter die anwesende Verkäuferin (39) mit einer Schusswaffe und einem Messer und forderten Geld. Als der 42-Jährige aus einem Nebenraum in den Verkaufsraum trat und unvermittelt ebenfalls eine Schreckschusswaffe unter dem Tresen hervorzog, flüchteten die überraschten Täter.

Einen Jugendlichen nahm die Polizei noch bei der sofort eingeleiteten Fahndung fest. Im Laufe der Nacht ermittelten die Beamten die beiden anderen Täter und nahmen beide an ihren Wohnanschriften fest. Bei den anschließenden Durchsuchungen fanden die Beamten auch die mitgeführte Waffe - eine Softairpistole - und die Kleidung, die die Jugendlichen bei der Tat trugen.

Die Räuber wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben und müssen sich nun in einem Strafverfahren wegen Raubes verantworten.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf folgendes hin: -Bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr. Sachwerte lassen sich ersetzen, die gesundheitliche Unversehrtheit unter Umständen nicht. -Informieren Sie unverzüglich über Notruf 110 die Polizei. (mö)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: