Polizei Köln

POL-K: 140116-1-K Drohanruf von verwirrtem Heimbewohner

Köln (ots) - Gestern Abend (15. Januar) gegen 17.25 Uhr hat ein augenscheinlich alkoholisierter Mann bei der Feuerwehr Köln angerufen. Der 45-Jährige drohte damit, seine Unterkunft in einer karitativen Einrichtung - in welcher er sich selbst aufhält - in die Luft zu sprengen.

Für die Dauer der weiteren Bewertung des Anrufes wurde der Bereich des Wohnheims in der Marienstrasse durch die Polizei Köln abgesperrt. Nach kurzer Zeit wurde der Anrufer lokalisiert, überwältigt und festgenommen. Die anschließende Durchsuchung seines Zimmers und des Wohnheims führte nicht zur Auffindung von Sprengmitteln. Da der Verursacher einen augenscheinlich verwirrten Eindruck machte, wurde sein Gesundheitszustand durch einen Notarzt überprüft, der ihn in eine Klinik einwies.(sb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: