Polizei Köln

POL-K: 140103-4-K Mit Smartphone über die Straße gegangen - Krankenhaus

Köln (ots) - Schwere Verletzungen hat eine Kölnerin (27) infolge eines Verkehrsunfalls am Donnerstagabend (02. Januar) im Ortsteil Niehl erlitten.

Gegen 19.20 Uhr ging die schwarz gekleidete 27-Jährige - zwischen am Fahrbahnrand geparkten Autos hindurch - auf die Weidenpescher Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen widmete das spätere Unfallopfer hierbei dem Verkehrsgeschehen keine Aufmerksamkeit. Die Kölnerin beschäftigte sich demzufolge vielmehr mit ihrem Smartphone. Das wurde ihr zum Verhängnis. Denn zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 22-Jährige mit ihrem VW die Weidenpescher Straße aus Richtung Niehl kommend in Richtung Nippes. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung konnte die Polo-Fahrerin laut Zeugenangaben die Kollision mit der Fußgängerin nicht mehr vermeiden.

Die infolge des Aufpralls schwerverletzte 27-Jährige wurde noch vor Ort von einem Notarzt im Rettungswagen erstversorgt. Anschließend wurde sie in eine Klinik gefahren.

Seitens der Polizei Köln wurde das Verkehrsunfallaufnahmeteam eingesetzt. Die Weidenpescher Straße musste zur Gewährleistung der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden.

Cirka eine halbe Stunde später kam es in Elsdorf zu einem ähnlichen Unfallgeschehen: Gegen 19.55 Uhr wollte dort ein stark alkoholisierter Fußgänger (49) die Hermann-Löns-Straße überqueren. Gleichzeitig befuhr ein BMW-Fahrer (58) die Hermann-Löns-Straße vom Akazienweg kommend in Richtung Frankfurter Straße. "Ich war mit etwa 40km/h unterwegs", gab der 58-Jährige später zu Protokoll. "Plötzlich bemerkte ich einen Aufprall. Ich habe vorher niemanden auf der Fahrbahn gesehen", so der Kölner weiter.

Für den BMW-Fahrer überraschend, hatte der dunkel gekleidete 49-Jährige offenbar unvermittelt von einem Grüngelände aus die Fahrbahn betreten und war seitlich von dem Auto erfasst worden.Bei der Kollision erlitt der Fußgänger unter anderem eine stark blutende Kopfverletzung. Auch hier wurde ein Notarzt nachgefordert. Ein Atemalkoholtest bei dem Verletzten ergab einen Wert knapp unter 2 Promille. Zum Unfallhergang konnte er sich alkoholbedingt nicht weiter äußern. Der 49-Jährige verbleibt zur Beobachtung stationär in einer Klinik. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: