Polizei Köln

POL-K: 131227-1-K Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt

Köln (ots) - Am 2. Weihnachtstag (26. Dezember) ist ein Rollerfahrer (33) bei einem Zusammenstoß mit einem Mazdafahrer (19) lebensgefährlich verletzt worden.

Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der 19-Jährige mit seinem Pkw über die Liburer Landstraße in Richtung Alte Burgstraße. In Höhe der Urbanusstraße im Kurvenbereich versuchte der Fahranfänger trotz Überholverbots an dem vor ihm fahrenden BMW links vorbeizufahren. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Kradfahrer und stieß frontal mit diesem zusammen. Der 33-Jährige wurde noch vor Ort von Rettungskräften reanimiert. Der 19-Jährige erlitt einen Schock.

Der Mazdafahrer fiel mehreren Zeugen bereits kurz vor dem Unfall durch seine aggressive Fahrweise auf. Nach Angaben eines Opelfahrers fuhr der 19-Jährige so dicht auf, dass er mit seinem Auto rechts an den Fahrbahnrand fahren musste, damit der Mazdafahrer überholen konnte.

Der Führerschein sowie der MX 5 des jungen Kölners wurden sichergestellt. Zudem wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats 2 dauern an. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: