Polizei Köln

POL-K: 131217-3-K Ausspähen des Computers durch falsche Mitarbeiter der amerikanischen Softwarefirma Microsoft

Köln (ots) - Die Polizei Köln warnt vor Anrufen von angeblichen Mitarbeitern der Firma Microsoft. Die Betrüger gelangen mit ihrer Masche an die Kreditkartendaten der Geschädigten und nehmen Veränderungen am Computer vor.

Nach bisherigen Ermittlungen rufen die englischsprachigen Täter meist mit indischem Akzent bei ihren potentiellen Opfern an und geben vor im Auftrag des Computerkonzerns anzurufen. Sie suggerieren ihren Opfern, dass auf ihren Rechnern eine Schadsoftware festgestellt worden sei und somit Spams ungehindert von ihren Computern versandt werden können. Die ahnungslosen Opfer willigen daraufhin ein, dass von dem Anrufer eine Fernwartungssoftware auf den heimischen Rechnern installiert wird. Somit können die Betrüger ungehindert auf den PC zugreifen, Daten ausspähen und beliebig Veränderungen vornehmen.

Am Ende der angeblichen Bereinigungsaktion fordern die falschen Mitarbeiter die Geschädigten auf, die angebliche "Leistung" zu bezahlen. Die Betrüger gelangen somit auch noch an die Kreditkarten- oder Kontodaten der Opfer. Die Überweisungen erfolgen häufig nach Indien.

Die Polizei empfiehlt, das Telefonat sofort zu beenden und geben Sie niemals persönliche Daten preis. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: