Polizei Köln

POL-K: 131211-2-K Taschendiebinnen in Domnähe nach Zeugenhinweis geschnappt

Köln (ots) - Die Polizei Köln hat am Dienstagabend (10. Dezember) zwei osteuropäische Taschendiebinnen in der Innenstadt gefasst. Im Fußgängergedränge am Dom hatte das Duo gegen 18.30 Uhr versucht, sich zu bereichern. Ein Kölnbesucher (38) reagierte jedoch vorbildlich und führte die von ihm alarmierten Polizisten zu den Langfingern.

Zum Tatzeitpunkt hatte sich oberhalb der Freitreppe vom Bahnhofsvorplatz zur Domplatte der übliche, vorweihnachtliche Besucherzustrom entwickelt. Die Taschendiebinnen nutzten das dichte Gedränge und wählten als Opfer eine Fußgängerin aus, die einen Rucksack auf dem Rücken trug. Der 38-Jährige wurde darauf aufmerksam, als die beiden Verdächtigen ihr Opfer in die Zange nahmen: "Eine der Frauen griff - von dieser unbemerkt - in den Rucksack der Fußgängerin." Daraufhin rief der Zeuge laut "Achtung, Sie werden gerade beklaut!" Infolgedessen ließen die Langfinger von ihrem Opfer ab, flüchteten in Richtung des Bahnhofsvorplatzes und stiegen dort in ein Taxi. Der aufmerksame Zeuge war dem Duo allerdings gefolgt. Mit seinem Handy wählte er den Notruf 110 und gab dem Beamten der Leitstelle neben der Personenbeschreibung das Taxi-Kennzeichen durch.

Noch an der Marzellenstraße stoppte eine Streifenwagenbesatzung das Taxi. Die Täterinnen wurden festgenommen und zur Vernehmung ins Polizeipräsidium gefahren. Bei ihrer Durchsuchung fand sich keine Tatbeute.

Die 29-Jährige ist bereits einschlägig vorbestraft. Beide Festgenommenen können in Deutschland keinen festen Wohnsitz vorweisen. Auf eine ihnen angebotene Benachrichtigung des bulgarischen Konsulats verzichteten die Frauen. Auf Tatvorhalt machten sie keine sachdienlichen Angaben und wollen sich desweiteren anwaltlich vertreten lassen. Das Kriminalkommissariat 43 beabsichtigt, das Duo heute einem Haftrichter vorzuführen. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: