Polizei Köln

POL-K: 131128-1-K Trickbetrügerin festgenommen

Köln (ots) - Ein Kölner (90) ist Opfer einer Trickbetrügerin (47) geworden und hat ihr mehrere zehntausend Euro Bargeld ausgehändigt. Durch die schnelle Reaktion von aufmerksamen Verwandten (60, 61, 73) des 90-Jährigen ist die Frau am Mittwoch (27. November) festgenommen worden.

Die 47-Jährige hatte sich Anfang November als angebliche Bekannte der verstorbenen Ehefrau des 90-Jährigen ausgegeben und war mit Kuchen zum Kaffeebesuch in Köln-Dünnwald erschienen. Sie erschlich sich das Vertrauen des Witwers, erzählte ihm, sie wolle einen Juwelierladen eröffnen und sich dafür bei ihm Geld leihen. Als "Pfand" hatte sie Schmuck dabei, den der 90-Jährige gegen Bargeld bei sich "hinterlegen" sollte.

Der Ahnungslose willigte ein und tauschte den Schmuck gegen Banknoten. In den kommenden Wochen besuchte die 47-Jährige ihn mehrmals und kündigte dann an, mit Diamanten zum "Tauschen" vorbeizukommen.

Die Verwandten des 90-Jährigen hatten mittlerweile von den Besuchen der "Bekannten" erfahren und waren misstrauisch geworden. Sie überprüften den (wertlosen) Schmuck und informierten die Polizei. Als die Täterin den Witwer das nächste Mal besuchte, waren die Beamten schon in der Wohnung und nahmen sie vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei Köln bittet Seniorinnen und Senioren sowie ihre Angehörigen um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Seien Sie wachsam und misstrauisch! Trickbetrüger lassen sich viel einfallen, um an Ihr Geld zu kommen. Sie geben sich als Enkel, Bekannte oder Handwerker aus - oder als Bankangestellte. Wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt oder Sie unsicher sind, rufen Sie sofort den Notruf 110 der Polizei. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: