Polizei Köln

POL-K: 131122-3-K "Ich will mein Leben ändern" - guter Vorsatz, schlechte Umsetzung

Köln (ots) - Statt Autoaufbruch Fahrrad geklaut

Eigentlich hatte er ja gute Vorsätze - die tatsächliche Umsetzung ist ihm dann jedoch nur leidlich gelungen... Auf frischer Tat hat die Polizei am gestrigen Abend (21. November) einen Fahrraddieb (31) im Kölner Stadtteil Kalk festgenommen.

Gegen 23.15 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Zeuge (50), wie ein ihm unbekannter Mann in der Sieversstraße auffällig mit einer Taschenlampe in dort abgestellte Pkw leuchtete. Daraufhin verständigte der 50-Jährige unverzüglich die Polizei und beschrieb den Beamten den Verdächtigen.

Wenige Minuten später trafen die eingesetzten Beamten einen Mann an, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Als dieser sich gerade mit einem Fahrrad davon machen wollte, nahmen ihn die Polizisten fest. Bei seiner Durchsuchung fanden die Ordnungshüter einen Seitenschneider und ein Messer. Auf dem Gehweg bemerkten sie außerdem ein durchschnittenes Spiral-Fahrradschloss. Die Ermittlungen ergaben, dass das Schloss zu dem vom 31-Jährigen geführten Fahrrad gehörte - dies hatte er zuvor gestohlen!

"Ich wollte eigentlich ein Auto aufbrechen, aber ich habe davon abgelassen, weil ich mein Leben ändern will", äußerte sich der Täter gegenüber den Beamten. Da der Vorsatz offensichtlich nicht in die Tat umgesetzt wurde, muss sich der einschlägig Polizeibekannte nun in einem weiteren Strafverfahren wegen Diebstahls verantworten. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: