Polizei Köln

POL-K: 131120-4-K Falsche Wasserwerker festgenommen

POL-K: 131120-4-K Falsche Wasserwerker festgenommen
Logo

Köln (ots) - Täterduo agierte überregional

Auf frischer Tat hat die Polizei am gestrigen Nachmittag (19. November) im Kölner Stadtteil Bayenthal zwei mutmaßliche Trickdiebe (20, 39) festgenommen. Die beiden Männer hatten sich als Wasserwerker ausgegeben und versucht, Schmuck aus der Wohnung eines älteren Ehepaares (79, 83) zu stehlen.

Der Jüngere der beiden Männer hatte gegen 14 Uhr an der Wohnungstür der Senioren in der Oktavianstraße geklingelt und vorgegeben, im Auftrag des Wasserwerks den Wasserdruck überprüfen zu müssen. Als der Senior mit ihm in die Küche ging, betrat ungefragt der Mittäter die Wohnung und ging in den Flur. Dabei versperrte der 20-Jährige dem Senior die Sicht, sodass der alte Mann nicht sehen konnte, wo der zweite Täter hinging.

Die schwerbehinderte Ehefrau, die im hinteren Teil der Wohnung saß, beobachtete dann, wie sich der ältere Täter umsah und ein kleines Holzkästchen öffnete. Offensichtlich hatte der Täter jedoch nicht mit der Anwesenheit der 79-Jährigen gerechnet. Als sie ihn mit den Worten "Was machen sie denn da?" ansprach, schloss der Überraschte das Kästchen unverzüglich wieder - und die Männer verließen zügig die Wohnung.

Wenig später trafen die sofort alarmierten Polizeibeamten die beiden aus Mönchengladbach stammenden Verdächtigen in Tatortnähe an und nahmen sie fest. Bei der Durchsuchung des von ihnen geführten VW Multivan fanden die Beamten eine schwarze Uhr und diverse Schmuckgegenstände, die möglicherweise aus anderen Taten stammen. Die Ermittlungen zur Herkunft dieser Gegenstände dauern an.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei Köln nochmals eingehend:

   -	Der Besuch von Mitarbeitern von Mitarbeitern der Wasser- oder 
Energieversorgung wird durch Hinweiszettel und Wurfzettel 
angekündigt. Lassen Sie sich einen Ausweis zeigen, aber verlassen Sie
sich nicht auf diesen Ausweis! Rufen Sie bei der entsendenden Stelle 
an! 
   -	Holen Sie eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu und sagen Sie
dem "Wasserwerker", dass Sie nur im Beisein ihrer Nachbarin oder 
einer anderen Vertrauensperson mit ihm sprechen wollen! Oft reicht 
das schon, um Betrüger zu vertreiben, denn Zeugen wollen die Täter 
keinesfalls! 
   -	Haben Sie einen Verdacht, dass hier etwas nichts stimmt, rufen 
Sie unverzüglich unter der Notrufnummer 110 die Polizei an! Lassen 
Sie sich nicht unter Druck setzen, wenn angeblich wichtige Arbeiten 
sofort in der Wohnung durchgeführt werden müssen! Erst mal bleibt die
Tür zu! (lf) 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: